Archives

BDSM MILF

Titten boxen bis mir meine Implantate auslaufen

Beim Date darfst Du meine Titten boxen.

Ich lasse mir gern die Titten boxen und suche Männer die zuschlagen können. Beim Titten boxen lege ich großen Wert auf größtmögliche Gewalt. Es muss so sein, wie bei meinem Vater. Der hat niemals gezögert, mir heftig auf die Titten zu schlagen. natürlich hatte ich damals noch ganz kleine Tittchen, was wohl auch der Grund war, warum Vater meine Titten boxen wollte. Inzwischen habe ich große Implantate in den Titten, jetzt kann man noch besser drauf schlagen, nur so richtig traut sich keiner. Ich will wohl zu viel, verlange meinen Liebhabern zu viel ab, denn ich will richtig harte Schläge auf die Titten. Am liebsten währe es mir, es würde einmal einer so doll zuschlagen, das mir die Implantate platzen und auslaufen. Wenn das versaut und pervers klingt, dann ist das eben so. Irgendwann wird einer kommen, der mich versteht und mir diesen perversen Wunsch erfüllt.

Bisher keine Kommentare
EXTREM PERVERS

Schniedelkampf ist jetzt wohl nicht mehr möglich

Schniedelkampf ist nicht mehr möglich.

Früher habe ich im Schwimmbad viele gute Männer getroffen und so manchen Schniedelkampf gefochten. Diese Zeiten sind vorbei, ich habe mich kastrieren lassen. Nicht beim Arzt, so wie man es machen sollte, ich habe mir den Schwanz von einer Domina abschneiden lassen. Ich bin sehr stolz auf meine „Wunde“, wie ich mein Geschlecht gern nenne. Manchmal  habe ich Phantomschmerzen, dann juckt mein Sack, der nicht mehr da ist, oder es fühlt sich an, als hätte ich einen Ständer. Dann stecke ich mir ein Stück Holz in die Wunde und stelle mir einen geilen Schniedelkampf in der Umkleide vor. Ich gehe immer noch oft ins Schwimmbad, aber ich traue mich nicht, meine Wunde zu zeigen. So gern würde ich eine schmutzige Eichel an meiner Wunde spüren, fremden Samen auf meinem Schorf verreiben und mein von Eiter verklebtes Loch befingern lassen. Ich will mich zeigen, ich bin doch jetzt so hübsch.

Bisher keine Kommentare